Antworten auf häufig gestellte Fragen

Menschen suchen seit sehr langer Zeit nach Modellen zur exakten und differenzierten Darstellung von Persönlichkeit. Der von Psychologen weltweit wissenschaftlich anerkannte Ansatz, der diesem Ideal am nächsten kommt, ist das sogenannte Big Five Modell. Wenn psychologische Forscher nach den Grunddimensionen von Persönlichkeit suchen, stoßen sie immer wieder auf dieselben fünf:

  • Dimension 1: Extraversion vs. Introversion
  • Dimension 2: Gewissenhaftigkeit vs. Flexibilität
  • Dimension 3: Offenheit vs. Beständigkeit
  • Dimension 4: Kooperation vs. Wettbewerb
  • Dimension 5: Sensibilität vs. Emotionale Stabilität

Das bedeutet: Wenn man die Ausprägungen dieser fünf Grunddimensionen eines Menschen kennt, kann man dessen Persönlichkeit sehr genau beschreiben. Denn aus diesen fünf Grunddimensionen lassen sich sehr viele Persönlichkeitseigenschaften ableiten, die mit den grundlegenden fünf verbunden bzw. diesen untergeordnet sind. Beispiel: Zu der Grunddimension „Gewissenhaftigkeit“ gehören unter anderem die Eigenschaften Ordnungsorientierung, Leistungsorientierung, und Disziplinorientierung.

Die Begriffe Coaching, Training und Beratung werden in der Praxis häufig vermischt. Wer nach einem Business Coach für sich oder die Führungskräfte seines Unternehmens sucht, braucht Klarheit darüber, was für eine Art von externem Rat und Support er dort erwarten kann.

Ist Ihre Aufgabe wirklich ein Thema für ein Business Coaching, wie ich es anbiete? Mit welchen Methoden und Ansätzen erreichen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihre gewünschten Resultate? Oder brauchen Sie stattdessen nicht eher eine Beratung oder Training?

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Unterstützungsformen in den Grundsätzen zu kennen, hilft Ihnen zugleich bei der Auswahl möglicher, richtiger Anbieter.

Beratung: Als Berater verfügt man über eine Expertise, die der Kunde nicht hat. Es werden konkrete Lösungsansätze vom Berater erarbeitet und implementiert.

Training: Konkretes Wissen oder bestimmte Vorgehensweisen werden einer Gruppe von Adressaten vermittelt. Inhalte und Methoden stammen dabei entweder aus aktueller Literatur oder werden aus den Wünschen des Auftraggebers abgeleitet.

Coaching: Beim Coaching hingegen begreift sich der Coach als Prozessbegleiter. Der Klient ist der beste Experte zur Lösung seines Anliegens, und der Coach hilft dem Klienten durch geeignete Methoden und Interventionen, die individuell passende Lösung herauszuarbeiten. Der Coach ist dabei Absichtserklärung- und ziellos, d.h. er verfolgt keine eigenen Ziele bei der Zusammenarbeit – außer natürlich die bestmögliche Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Zur eingängigen Charakterisierung lässt sich plakativ formulieren: Coaching…

verwendet psychotherapeutisch anerkannte Methoden und Interventionen und hält sich mit fachlicher Unterweisung zurück.
analysiert die Wahrnehmung der Aufgaben und die Gestaltung der Rolle.
geht mit der Rolle des Zuhörers und Gesprächspartners einher (Lösung wird mit Prozessbegleitung vom Klienten entwickelt).
kennt kein Beziehungsgefälle, denn der größte Fachexperte für die eigene Person ist der Klient selbst.
beschäftigt sich mit den Erlebnissen des Klienten.
ist ein reflektierendes Verfahren.
ist beziehungsorientiert: Beziehungsaufnahme und -gestaltung sind der Nährboden für die Bearbeitung der Anliegen.
bringt dem Klienten Verhaltenserweiterung bzw. -flexibilisierung.
betrifft i.d.R. persönlich-berufliche Themen, die oft auch bis in die persönliche Lebenssphäre reichen.

Bei meiner Schwerpunkttätigkeit als Business Coach biete ich Hilfe zur Selbsthilfe an. Der Fokus liegt darauf, gemeinsam Ihre eigene Lösung für eine zentrale, vorab formulierte Business-Herausforderung zu erarbeiten. Mit dazu geeigneten, bewährten Techniken wie Fragen und Visualisierungen. Dafür setzen wir konsequent auf die Ressourcen Ihrer Persönlichkeit. Für einen Erkenntnisgewinn in einer anderen Qualität. Mit der Konsequenz, Einstellungen und Verhaltensweisen nachhaltig positiv zu verändern.

Selbstverständlich kann ein dazu qualifizierter Coach im gewissen Sinne ausnahmsweise auch fachlicher Ansprechpartner bei bestimmten Sachfragen sein, wenn eine persönliche Stellungnahme gewünscht ist. Voraussetzung für solch einen „Ausflug auf die Sachebene“ ist stets der innere Bezug zu der gerade bearbeiteten Beziehungsebene und eine deutliche Verbindung zu Aspekten der Persönlichkeitsentwicklung.

In Beraterfunktion analysiere ich zuerst Ihre Problemstellung in einem intensiven Dialog. Danach biete ich Ihnen als Lösung ein fertiges Konzept mit geeigneten Maßnahmen von hoher Erfolgswahrscheinlichkeit an. Auf der Grundlage meines Wissens und meiner Erfahrungswerte. Klassische Themen in meiner Beratungsarbeit sind z.B.

  • Führungskräftekompetenzmodelle bei mehreren Hierarchieebenen
  • Bewertung und Weiterentwicklung von Geschäftsideen
  • Verbesserung der Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern
  • Optimierung des Projektmanagements

Wichtig: Coaching richtet sich nur an gesunde Personen, also an Menschen mit uneingeschränkter Fähigkeit zur Selbststeuerung.

Auch wenn im Coaching durchaus einige anerkannte Methoden aus psychotherapeutischen Schulen (z.B. Gesprächstechniken, kognitive Verfahren, Transaktionsanalyse, Kreativitätsübungen, Rollenspiele u.v.m.) Anwendung finden, gilt ganz klar: Ein Coach kann niemals einen Psychotherapeuten ersetzen! Psychische Erkrankungen, Abhängigkeitskrankheitsbilder oder andere Beeinträchtigungen der Selbststeuerung gehören ausschließlich in die Hände entsprechend ausgebildeter Psychotherapeuten, Ärzte und medizinischer Einrichtungen.

Führungskräftiger werden

Anders denken - neu ausrichten - konsequent handeln

Kontakt

Dirk Jacobsen
Coaching Training Beratung
Blücherstraße 26, 40477 Düsseldorf
Tel. 0211 76 95 98 02
Mob. 0179 67 63 504

www.jacobsen-coaching-duesseldorf.de
mail(at)jacobsen-coaching-duesseldorf.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum